Bilder einer Ausstellungs-Vorbereitung

Am vergangenen Mittwoch sind Lotte, Ari und ich in die Caricatura nach Frankfurt gefahren. (Immer wenn ich das Gebäude sehe, denke ich: „Ist schon ein echt schönes Museum, dieses Museum!“) Unsere Postkarten waren schon da und haben oben vor den Kabinetten der NFS-Zeichner auf uns gewartet.

Es war ein bisschen wie Weihnachten: auspacken,  auslegen und bestaunen.

Sortieren, neu sortieren, alles verwerfen und neu sortieren, nachdenken und – neu sortieren … und dann ein perspektivisch schwindligmachendes Gesamt-Bild schießen.

Die Bilderrahmen hatte das Caricatura-Team bereits präpariert und wir haben dann erste Wände beklebt. Petersburger Hängung as Petersburger Hängung can! Ein geplantes Durcheinander, das dem Ganzen ordentlich Schwung gibt.

Leider haben wir an dem Tag nicht alles geschafft – wie im richtigen Leben. Wir werden also demnächst erneut einen Ausflug nach Frankfurt machen und die Hängung dann komplettieren. Drückt uns die Daumen

Die Bilderrahmen werden noch Hinweisschildchen mit den Namen der Zeichner:innen bekommen.

Jetzt also: Schön weiter  vorbereiten, die Vernissage planen – und brav auf den 4.3. vorfreuen.

Schonmal ein erstes Dankeschön an das Caricatura-Team. Schön, dass wir schon teil-einziehen konnten 🙂

Grüße in die Runde, Panne

3 Antworten auf „Bilder einer Ausstellungs-Vorbereitung“

  1. Gut gemacht die Fotos, sieht echt stark nach Arbeit aus 🙃.

    An dieser Stelle daher schon mal – vielen lieben Dank für Eure Mühe, Lotte, Ari und Panne.
    Und toll dass ich Fotos von der Aktion zu sehen bekomme, es macht Laune mal zu kucken ob ein eigenes (ja) oder auch eine von mir gewählte (ja) Karte zu sehen ist.

    Danke sagt
    Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.