Rebellen im Sendlinger Augustiner

Nach einem familiären Initiationsritus eines meiner Neffen im Münchner Umland hat es uns (Berit und mich) wieder einmal in den Münchner Innenstadtkessel gezogen.  In der Münchner Kunsthalle haben wir uns
STILLE REBELLEN 
POLNISCHER SYMBOLISMUS UM 1900
angeschaut.  Das war schon beeindruckend, zumal die Geschichte Polens auch von extremen Eingriffen Russlands  geprägt ist.  Allerdings konnte ich mich nicht so gut in die Gemälde vertiefen, da eine Klimaanlage einen stetig kühlen Luftstrom in meinen Nacken geblasen hat und die Verwendung von Buntstiften (nur Bleistift) , wegen Verunreinigung des Fußbodens,  untersagt war. Meine Abzeichnung hier ist sehr vorsichtig „illegal“ entstanden.

Am Abend haben wir uns dann noch auf Ulli im Sendlinger Augustiner gefreut, die wir aus Ihrem Homeoffice herausgelockt hatten. Das  Sendlinger Augustiner ist ja auch ein Lieblingsplatz von Frank, der vor kurzem Geburtstag hatte.  An dieser Stelle auch noch mal Alles Liebe plus eine Postkarte an Frank von Ulli, Berit und Detlef.  Wieder große Freude auf Rendsburg im Jahr der Zeitenwende(n).

Nachschub

Nach Rückfrage bei Rudi gibt es noch mehr zu sehen.

Reizende Tierchen,
eine Brezen, wie sie nicht sein soll,
ein Krokodil, wie es sein muss
und ein riesiges Gemälde mit dem Titel
„Volksfest beim Fürst der Finsternis“

Ulli

Grüße vom Starnberger See

Nachdem ich die Frankfurter Ausstellung von Rudi nicht besuchen konnte, habe ich mich um so mehr gefreut, dass es seit gestern eine große Hurzlmeier-Ausstellung in der Nähe von München gibt, im Buchheim-Museum in Bernried (noch bis zum 25.9.22).

Frierbild: Überraschungsbesuch in München

Die komplette Familie Sohr-Zimmermann zu Besuch in München.
Bei eisigem Wind mussten wir draußen essen,
aber natürlich war es trotzdem schön und lustig.
Nur die Gemeinschaftskarten-Produktion wollte
wegen kalter Finger nicht so recht von der Hand gehen.

Viele Grüße an die Gemeinde

Ulli (im Auftrag)

100

Das hier kennt Ihr alle sicher schon und ich bin der letzte, der darüber stolpert, oder?

https://www.nordkolleg.de/100/

Was für eine feine Würdigung!

100 liebe Grüße in die Runde von Panne

Gezeichnetes 2021

Das Jahr 2021 war ziemlich turbulent. Auf meinem Blog habe ich eine Zusammenfassung veröffentlicht, darunter auch ein kleines Kapitel über unseren Augustkurs mit Frank Hoppmann. Falls ihr Lust zum Lesen und Bilder anschauen habt, hier geht’s zu Allemeinekekse.de.

Herzliche Grüße in die Runde

von Lotte

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit

Im Louvre zeichnen ist anstrengend, weil man erst all die Leute wegradieren muss, die den Blick auf die schönen Dinge versperren. Fürs Ausmalen hat dann die Kraft gefehlt.

PS: frohe Ostern!

PPS: Solltet Ihr erst nach Ostern hier vorbeischauen: frohe Weihnachten!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.