Eine POLO-Karte von Fritz, die nicht im Caricatura Museum hängt

Im Oktober 1993 schickte der „Chef“ mir zusammen mit einer Postkarte eine Taschenbuchausgabe [Goldmann] von Roda Rodas „POLO – Eine Liebesgeschichte“. Die Buch-Illustrationen sind echt grottig und Fritz schlug auf der Karten-Rückseite vor, dass ich gefälligst als neuer Illustrator tätig werden möge. Ich denke, dass das zum Verständinis des Kartenmotivs beiträgt.
Die Karte habe ich nicht eingereicht, weil ich einen Verlust nicht verschmerzen würde.

Euer weder POLO-spielender noch POLO-fahrender
POLO

Eine Antwort auf „Eine POLO-Karte von Fritz, die nicht im Caricatura Museum hängt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.